Veranstaltung Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr Stadtentwicklung und Ländlicher Raum

"Ab in die Mitte! Die City-Offensive Sachsen"- Auftaktveranstaltung 2022

Schmuckgrafik - öffne Lightbox
Motiv Wettbewerb 2022 (Gestaltung: Katrin Richter)

In 2022 sollen unsere sächsischen Städte und Gemeinden erneut über den Innenstadt-Wettbewerb "Ab in die Mitte! Die City-Offensive Sachsen" die Chance erhalten, mit kreativen Projekten zur Aufwertung der Innenstädte Preise und sachliche Unterstützungen zu erhalten. In diesem Jahr stehen dazu über 300.000 Euro zur Verfügung!

Im Rahmen der Auftaktveranstaltung erfolgt traditionell die Bekanntgabe des Jahresmottos durch den diesjährigen Schirmherrn der Initiative, dem sächsischen Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Martin Dulig. Darüber hinaus wird die Ausschreibung veröffentlicht, der „Ab in die Mitte!“- Film mit aktuellen Beiträgen aus dem letzten Jahr gezeigt und die Dokumentation zum Wettbewerb des letzten Jahres vorgestellt. Mit interessanten Vor- bzw. Beiträgen ausgewiesener Fachleute für Stadtentwicklung, Hinweisen zum neuen Wettbewerb sowie einer Führung durch die Alte Baumwolle – ein Wettbewerbsprojekt mit einem 3. Preis aus dem letzten Jahr – sollen Sie eingestimmt werden zur Entwicklung neuer Ideen.

Veranstaltungstermin
Freitag, 01.04.2022, 10:30 Uhr
Programm
Veranstaltungsflyer (Download *.pdf 4.3 MB)
Veranstaltungsort
Vereins- und Kulturzentrum „Wasserbau“ (Stadtsaal) in der Alten Baumwolle
Claußstraße 3, 09557 Flöha
Anmeldung
Anmeldung erforderlich
Anmeldezeitraum
28.02.2022 - 31.03.2022

Status

  • Status Beendet
  • Termin 01.04.2022, 10:30 Uhr
  • Teilnehmer 69 Teilnehmer
zum Seitenanfang
Anmelden

Anmelden

Kontaktperson

Andrea Schötter

Organisationsbüro der Initiative

c/o Industrie- und Handelskammer zu Leipzig
Goerdelerring 5 | 04109 Leipzig
Telefon: 0341 1267-1236 | Fax: 0341 1267-1422
E-Mail: abindiemitte@leipzig.ihk.de

www.abindiemitte-sachsen.de

 

Teilnahmebedingungen

Die Veranstaltung wird als Hybrid-Veranstaltung durchgeführt.

Der Stadtsaal im Wasserbau bietet ausreichend Kapazitäten für eine Teilnahme vor Ort. Gleichzeitig kann die gesamte Veranstaltung auch live bei YouTube mitverfolgt werden: https://youtu.be/Hi2motJRQUE. Der Stream beginnt 10:30 Uhr.

Die zum Zeitpunkt der Veranstaltung geltenden Abstands- und Hygieneauflagen sind einzuhalten. Das Hygienekonzept des Veranstalters sowie das Tragen eines entsprechenden Mund-Nasen-Schutzes sind zu befolgen.

Datenschutzerklärung

Information zur Verarbeitung personenbezogener Daten

durch das Sächsische Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (SMWA) nach der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung. Die nachfolgenden Informationen betreffen die Verarbeitung personenbezogener Daten durch das SMWA. Daten sind personenbezogen, wenn sie einer natürlichen Person zugeordnet werden können. Keine personenbezogenen Daten sind anonymisierte oder pseudonymisierte Daten.

Im Folgenden informieren wir Sie darüber, welche personenbezogenen Daten wir erheben, bei wem wir sie erheben und was wir mit diesen Daten machen. Außerdem informieren wir Sie über Ihre Rechte in Datenschutzfragen und an wen Sie sich diesbezüglich wenden können.

Welche Daten verarbeiten wir?

Wir verarbeiten Ihre im Anmeldeprozess erfassten Kontaktdaten:* Name, Vorname, Titel* Unternehmen / Institution, Funktion* E-Mailadresse

Auf welcher Grundlage verarbeiten wir Ihre Daten?

Ihre Daten verarbeiten wir aufgrund Ihrer Einwilligung (Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 Buchstabe a DSGVO). Sie können jederzeit Ihre Einwilligung widerrufen.

Zu welchem Zweck verarbeiten wir Ihre Daten?

Die Daten werden zum Zweck der Durchführung der Veranstaltung verarbeitet, für die Sie sich angemeldet haben. Mit besonderer Zustimmung verarbeiten wir die Daten auch, um Sie über künftige Veranstaltungen des SMWA zu informieren und Sie bei Interesse einzuladen. Die Bildaufnahmen werden für Dokumentationszwecke sowie ggf. im Internet des SMWA für Zwecke der Öffentlichkeitsarbeit verwendet.

Wie verarbeiten wir Ihre Daten? Ihre Daten werden elektronisch gespeichert und verarbeitet. Wir setzen dabei technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen ein, um Ihre personenbezogenen Daten gegen unbeabsichtigte oder unrechtmäßige Vernichtung, Verlust oder Veränderung sowie gegen unbefugte Offenbarung oder unbefugten Zugang zu schützen. Unsere Sicherheitsanforderungen entsprechen den aktuellen technologischen und organisatorischen Standards.

Wann können wir Ihre Daten weitergeben?

Eine Weitergabe Ihrer Daten kann im Rahmen der Organisation der Veranstaltung, für die Sie sich angemeldet haben, erfolgen. Soweit Sie zugestimmt haben, auch über künftige Veranstaltungen des SMWA informiert und eingeladen zu werden, kann auch zu diesem Zweck eine Weitergabe erfolgen. Empfänger der Daten können Dienstleister oder Vertragspartner sein, die das SMWA etwa zum Zwecke der Einlasskontrolle am Veranstaltungsort oder des Eventmanagements gebunden hat. Darüber hinaus ist grundsätzlich keine Weitergabe vorgesehen.

Ihre Daten können wir nur weitergeben, wenn Sie uns dies ausdrücklich gestatten oder wenn dies gesetzlich zugelassen ist. Zugelassen kann dies insbesondere sein, wenn Kontrollen von Aufsichtsbehörden erforderlich sind. So kann gegebenenfalls der Sächsische Rechnungshof Daten zur Überprüfung von uns erhalten.

Wie lange speichern wir Ihre Daten?

Wir speichern Ihre Daten so lange, wie dies für die Durchführung der Veranstaltung, für die Sie sich angemeldet haben, erforderlich ist. Soweit Sie zugestimmt haben, auch über künftige Veranstaltungen des SMWA informiert und eingeladen zu werden, speichern wir die Daten so lange, wie dies zu diesem Zweck erforderlich ist. Danach werden Ihre Daten gelöscht.

Welche Rechte haben Sie?

Sie haben nach der Datenschutz-Grundverordnung als betroffene Person verschiedene Rechte. Einzelheiten ergeben sich aus Artikel 15 bis 18 und 21 der Datenschutz-Grundverordnung.

Recht auf Auskunft: Sie können Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten verlangen. In Ihrem Auskunftsantrag sollten Sie Ihr Anliegen genau beschreiben, um uns das Zusammenstellen der erforderlichen Daten zu erleichtern.

Recht auf Berichtigung: Sollten die Sie betreffenden Angaben nicht (mehr) zutreffend sein, können Sie eine Berichtigung verlangen. Wenn Ihre Daten unvollständig sein sollten, können Sie eine Vervollständigung verlangen.

Recht auf Löschung: Sie können die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen. Beachten Sie aber bitte, dass die Daten nur dann gelöscht werden, wenn die Sie betreffenden Daten von uns zur Erfüllung unserer gesetzlichen Aufgaben nicht mehr benötigt werden.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung: Sie haben das Recht, eine Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden Daten zu verlangen. Die Einschränkung steht einer Verarbeitung nicht entgegen, soweit an der Verarbeitung ein wichtiges öffentliches Interesse besteht.

Recht auf Widerspruch: Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit der Verarbeitung der Sie betreffenden Daten zu widersprechen. Allerdings können wir dem nicht nachkommen, wenn an der Verarbeitung ein überwiegendes öffentliches Interesse besteht oder eine Rechtsvorschrift uns zur Verarbeitung verpflichtet.

Recht auf Beschwerde: Wenn Sie der Auffassung sind, dass wir Ihrem Anliegen nicht oder nicht in vollem Umfang nachgekommen sind, können Sie Beschwerde bei der zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde einlegen.

Die Kontaktdaten der Datenschutzaufsichtsbehörde des Freistaates Sachsen sind:

Sächsischer Datenschutzbeauftragte, Hausanschrift: Devrientstr. 5, 01067 Dresden, DEUTSCHLAND, Telefon: 0351/85471 101, Telefax: 0351/85471 109, Internet: www.datenschutz.sachsen.de, E-Mail: saechsdsb@slt.sachsen.de 

Foto- und Videoaufnahmen

laut Informationspflicht nach Art. 14 DSGVO weisen wir darauf hin, dass während dieser Veranstaltung Foto- und Videoaufnahmen anfertigt werden. Diese verwerten wir für Zwecke der Berichterstattung und der Öffentlichkeitsarbeit. Dazu werden die Aufnahmen in diversen lokalen und sozialen Medien, wie z.B. Internetauftritt, Twitter, Instagram und unseren Facebook-Seiten veröffentlicht. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Foto- und Videodaten von Ihnen ist Art. 6 Abs. 1 (f) DS-GVO, da ein berechtigtes Interesse daran besteht, die Öffentlichkeit über die Aktivitäten des SMWA zu informieren und unsere Aktivitäten zu dokumentieren. Eine Löschung der Daten, sofern sie in Online-Medien unter unserem Zugriff verarbeitet werden, erfolgt in der Regel nach zwei Jahren im Rahmen der jährlichen Überarbeitung. Empfänger dieser Daten sind somit intern die mit Öffentlichkeitsarbeit betrauten Kolleg*innen und extern die regionale Presse sowie Redaktionen und Redaktionssysteme von Printmedien, Onlinemedien und international operierende Social Media-Anbieter.

Mit der Veröffentlichung meines Namens einschließlich Organisation mit Funktionsbezeichnung in der Teilnehmerliste bin ich einverstanden.