Meldeverfahren Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie Umwelt, Klima und Energie

Meldeportal Bodenerosion

Schmuckgrafik - öffne Lightbox
Beispielbild Erosion

Meldeportal für Boden-Erosionsereignisse in Sachsen

Die Bodenschutzbehörden bitten um Ihre Mithilfe, wenn Boden (Erde) bei Starkregen weggespült wird.
Meist sind Ackerböden und die unterhalb angrenzenden Flächen betroffen.

Bei der einfachen Meldung erfolgen

  • die Angabe zum betroffenen Standort (siehe Karte),
  • ein kurzer Text und
  • wenn möglich ein Foto vom Erosionsschaden.

Wenn Sie sich für Rückfragen zur Verfügung stellen möchten, bitten wir Sie, sich vor dem Absenden der Meldung am Portal zu registrieren.

Detaillierte Informationen finden Sie im Infoblatt.

  Meldungen

Anonym
Zeitpunkt des Erstellens 20. September um 08:01
Kategorie Bodenerosion durch Wasser Status Neu

Bodenerosion nach Starkregen Halsbrücke/Hetzdorf

Bilder zur Meldung - öffne Lightbox3 Bilder

Infolge eines lokal begrenzten Starkregenereignisses am 07.09.2022 kam es in Hetzdorf zwischen B173 und Ortsmitte zu starker Verschlämmung landwirtschaftlich genutzter Flächen (zwischen B 173 und Schulberg) sowie flächenhaftem Abfluss von der B173 Richtung Ortskern Hetzdorf. Dabei wurden mehrere Gründstücke und Häuser entlang der Abflussbahn (Ortskern/Zum Waldblick, Herrndorfer Straße, Am Hetzbach) überflutet und es kam zum Überlauf der örtlichen Kläranlage. Der Hetzbach wurde völlig überschwemmt und das von den landwirtschaftlichen Flächen abgetragene Material aus Boden und Stroh entlang der Abflussbahn abgelagert.

Anonym
Zeitpunkt des Erstellens 28. März um 10:50
Kategorie Bodenerosion durch Wasser Status Neu

Bodenerosion durch Wasser in Gemeinde Mügeln.

Bilder zur Meldung - öffne Lightbox

Zwischen dem Ortsteil Sornzig und Gaudlitz befindet sich ein Wildgehege in einer Hanglage (Flurstück 125 u.a. Gemarkung Sornzig). Bei Regen werden ständig Sedimente und Kot in ein Regenwasserrückhaltebecken eingeleitet, welche dann durch die Stadt Mügeln wieder ausgebackert werden müssen. Durch den hohen Tierbestand ist fast keine Grasnarbe mehr vorhanden. Bäume sterben durch die Trockenheit der letzten Jahre ab, was diesen Prozess noch beschleunigt. Bei Extremwetter kann die Bach das Wasser nicht aufnehmen und die Sedimente gelangen auf den Wirtschaftsweg und das davor liegende Weideland. Selbst ein Biotop, welches vor dem Regenwasserrückhaltebecken liegt ist dadurch gefährdet. Bereits jetzt finden Lurche durch die Verschlammung kaum noch Leichplätze. Anzustreben wäre eine Reduzierung des Tierbestandes und die Schaffung einer geschlossenen Grasnarbe in den Hanglagen.

Anonym
Zeitpunkt des Erstellens 12. August 2020
Kategorie Bodenerosion durch Wasser Status Neu

Erosionsschaden

Bilder zur Meldung - öffne Lightbox7 Bilder

Sehr geehrte Damen und Herren, nachdem uns gestern die Existenz der Behörde bekannt wurde, hier noch eine Meldung aus dem Jahr 2016, wo es in unserer Liegenschaft zu 5 Starkregenereignissen kam. Dabei kam erschwerend hinzu, dass der Betreiber einer ehemaligen Ackfläche oberhalb (ca. 180 HM) unseres Grundstückes bei starker Hanglage eine Ackerfläche mit Blühpflanzen geschaffen hatte. Ob das rechtskonform und aus Sicht der landwirtschaftlichen Regeln fachlich in Ordnug war, sollten die zuständigen Behörden prüfen. Da diese Situation noch immer besteht, wir haben weiter Sandsäcke auf dem Grundstück liegen (!!!) und weitere Regenereignisse bereits in der Nähe stattgefunden haben, würden wir hier durch die Bewirtschafter, aber auch Besitzer gerne eine Lösung sehen, zumal weitere (ungeplante ,spontane) Gräben in diesem Gelände angelegt wurden.

AZV OZST
Zeitpunkt des Erstellens 14. Juni 2019
Kategorie Bodenerosion durch Wasser Status In Bearbeitung

Abschwemmung nach Starkniederschlag Cranzahler Weg Walthersdorf

Bilder zur Meldung - öffne Lightbox3 Bilder

Nach einem Starkgewitter mit Hagel kam es im Bereich Cranzahl Weg in Walthersdorf zu einer Bodenabschwemmung eines bestellten Feldes. Die Erdmassen wurden in Richtung Gewerbegebiet und die Ortslage Walthersdorf abgeschwemmt. Dabei wurden Fischteiche komplett überflutet und zerstört sowie durch die Massen verfüllt. Der Löschteich des Gewerbegebietes wurde teilweise mit Erdmassen aufgefüllt. Ebenso wurde das Regenrückhaltebecken des Abwasserzweckverbandes teilweise mit Erdmassen gefüllt. Ein Teil wurde zudem in die Vorflut Zschopau abgeschlagen.

geändert von AZV OZST am 14. Juni 2019

Landkreis Leipzig
Zeitpunkt des Erstellens 13. Juni 2019
Kategorie Bodenerosion durch Wasser Status Neu

Bodenerosion in Frauwalde LK Leipzig

Bilder zur Meldung - öffne Lightbox3 Bilder

Am 11.06.2019 kam es infolge Starkniederschlag zu einer Bodenverlagerung durch wild abfließendes Wasser von einem Kartoffelfeld in die Ortslage Frauwalde. Hierdurch kam es zu Überflutung von 6 Grundstücken im Eichenweg. Bei zwei Grundstücken wurden die Keller geflutet. Nach dem Abfließen des Wassers kam es zu einer erheblichen Ablagerung von Bodenmaterial auf allen Grundstücken sowie auf der öffentlichen Straße.

Anonym
Zeitpunkt des Erstellens 23. Mai 2019
Kategorie Bodenerosion durch Wasser Status Neu

Hang teilweise abgerutscht

"Auch in Langenweißbach bei Zwickau liefen nach Angaben der Polizei mehrere Keller voll. Außerdem war ein Hang teilweise abgerutscht." https://www.mdr.de/sachsen/chemnitz/annaberg-aue-schwarzenberg/starkregen-ueberflutete-strassen-aue-100.html

Anonym
Zeitpunkt des Erstellens 16. Mai 2019
Kategorie Bodenerosion durch Wasser Status Neu

huhu

test

Anonym
Zeitpunkt des Erstellens 10. August 2018
Kategorie Bodenerosion durch Wasser Status Neu

Verschmutzung des Erdreich

Bilder zur Meldung - öffne Lightbox

Guten Tag Von dem Gelände hinter des DRK Rettungsdienst GmbH Dresdner Str.124, 01705 Freital (Baugrundstück ) kommt nach dem Baubeginn ein bitterer Geruch Richtung Straße. Außerdem kommt an verschiedenen Stellen schwarze klebrige Masse (vielleicht Teer) zum Vorschein. Dies sollte umgehend kontrolliert werden damit kein Gift in das Grundwasser kommt .. Mit freundlichen Grüßen

Anonym
Zeitpunkt des Erstellens 17. Juni 2018
Kategorie Bodenerosion durch Wasser Status Neu

Bodenerosion in 04720 Zschaitz-Ottewig, OT Mischütz

Bilder zur Meldung - öffne Lightbox6 Bilder

Sehr geehrte Damen und Herren, am 09.06.2018 gegen 19.00 Uhr kam es im o.g.Ort zu massieven Wasser-und Schlammeinbruch in folge von Starkregen und Hagel. Hinter dem Dorf ist auf allen Feldern nur Mais und Zuckerrüben angebaut. Das führte dazu, das Wasser, Schlamm und Stroh von 2017 ungehindert in unser Dorf laufen konnte. Dabei wurden mehrere Grundstück und Häuser überfludet.In den letzten ca.14 Jahren wurde auf den Feldern auch Mais und Zuckerrüben angebaut, aber immer in Kompination mit Getreide oder Raps. Damit wurden solche Erosion verhindert. Als Anlage erhalte Sie fotos dazu. Mit freundlichem Gruß Familie Gunter Rasper Familie Karsten Rasper

Anonym
Zeitpunkt des Erstellens 12. Juni 2018
Kategorie Bodenerosion durch Wasser Status Neu

Wehlen Anzeige 28.05.2018

Anzeige und Unterlagen wurden am 11.06.2018 an 'abfall.boden.altlasten@landratsamt-pirna.de' gesendet.

geändert von Sächsisches Staatsministerium des Innern - E-Government am 12. Juni 2018

zum Seitenanfang
Anmelden

Anmelden

Kontaktperson

In den Landkreisen Görlitz, Bautzen und Meißen sowie in der Landeshauptstadt Dresden und den kreisfreien Städten Leipzig und Chemnitz ist eine Meldung von Bodenerosionsereignissen über dieses Portal noch nicht möglich. Haben Sie ein Ereignis in einer dieser Regionen entdeckt, dann melden Sie es bitte telefonisch oder per E-Mail an die Kontaktstelle der jeweiligen Region:


Landratsamt Görlitz
Außenstelle Löbau
Georgewitzer Straße
5202708 Löbau

umweltamt@kreis-gr.de

Tel. 03581 663-3190
Fax: 03581 6636-3190


Landratsamt Bautzen
Macherstraße 55
01917 Kamenz

umw-amt@lra-bautzen.de

Tel. 03591 5251 - 67300
Fax: 03591 5250 - 67300


Landratsamt Meißen
Remonteplatz 8
01558 Großenhain

kreisumweltamt@kreis-meissen.de

Tel: 03522 - 303 2391


Landeshauptstadt Dresden
Postfach 12 00 20
01001 Dresden

umwelt.recht1@dresden.de

Tel. 0351-4886240
Fax 0351-488996241


Stadt Chemnitz
09106 Chemnitz

umweltamt@stadt-chemnitz.de

Tel. 0371 488-3620
Fax 0371 488-3698


Stadt Leipzig
Prager Straße 118 -136
04317 Leipzig

umweltschutz@leipzig.de

Telefon:  0341 123-1660
Fax:  0341 123-3855