Veranstaltung Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr Umwelt, Klima und Energie

Green Hydrogen Innovation Congress 2022

Schmuckgrafik - öffne Lightbox
Green Hydrogen Innovation Congress 2022 | Regional innovators as trailblazers for a European green hydrogen economy | 2nd November 2022 | Congress Center Leipzig

Green hydrogen as a driver of innovation and cooperation
Green hydrogen is an important driver of innovation and cooperation for all regions in Germany, Europe and beyond. Due to the technological diversity and broad practical application, green hydrogen and its derivatives can make a significant contribution to sustainable economic development as well as to improving the resilience of regions.

Green hydrogen is the required link to bring electrification and decarbonisation together and thus make the sustainable transformation of the economy possible. The necessity of cross-border cooperation to meet these challenges is undisputed. By combining individual regional strengths and leveraging the best technological solutions from industry and research, the development of the green hydrogen market can be accelerated together.

Saxony introduces its innovative research, development and industrial landscape
The successful implementation of national and regional hydrogen strategies is currently of particular urgency and relevance. With its hydrogen strategy, Saxony aims to industrialise hydrogen technologies for the global market and to develop a Saxon hydrogen economy along the entire value chain by 2030. The development of a diverse and resilient hydrogen economy offers great potential for sustainable growth and employment. Furthermore, a high, cost-efficient availability of green hydrogen and renewable energies will remain crucial for the future selection of industrial sites and for securing the long-term viability of industry.

In light of this, the first Green Hydrogen Innovation Congress will discuss current developments and the necessary framework conditions for the rapid market ramp-up of green hydrogen technologies with high-ranking representatives of industry, science and politics from Saxony, Germany and the EU in several panel discussions and expert sessions. Innovative solutions from Saxony and European guest regions for the efficient production, storage and transport of green hydrogen as well as best practices with high application potential in industry and mobility will be addressed in a multifaceted way. In addition, emphasis will be placed on the trade with green hydrogen in Europe.

The hybrid event and the parallel exhibition will create space for networking and cooperation between regional innovation drivers in a dynamic global environment.

___________________________________
 

Grüner Wasserstoff als Innovations- und Kooperationstreiber
Grüner Wasserstoff ist ein wichtiger Innovations- und Kooperationstreiber für alle Regionen in Deutschland, Europa und darüber hinaus. Durch die technologische Vielfalt und breite praktische Anwendung können grüner Wasserstoff und seine Derivate einen wesentlichen Beitrag zur nachhaltigen wirtschaftlichen Entwicklung sowie zur Verbesserung der Resilienz von Regionen leisten.

Grüner Wasserstoff ist das nötige Bindeglied um Elektrifizierung und Dekarbonisierung zusammenzuführen und so die nachhaltige Transformation der Wirtschaft zu möglichen. Die Notwendigkeit einer grenzüberschreitenden Zusammenarbeit zur Bewältigung dieser Herausforderungen ist dabei unbestritten. Durch die Bündelung regionaler Stärken und die Nutzung der besten technologischen Lösungen aus Industrie und Forschung, kann die Entwicklung des Marktes für grünen Wasserstoff beschleunigt werden.  
 

Sachsen stellt sich als innovative Forschungs-, Entwicklungs- und Industrielandschaft vor
Die erfolgreiche Umsetzung nationaler und regionaler Wasserstoffstrategien unterliegt aktuell einer besonderen Dringlichkeit und Relevanz. Sachsen strebt mit seiner Wasserstoffstrategie die Industrialisierung von Wasserstofftechnologien für den Weltmarkt und die Entwicklung einer sächsischen Wasserstoffwirtschaft entlang der gesamten Wertschöpfungskette bis 2030 an. In dem Aufbau einer mannigfaltigen und resilienten Wasserstoffwirtschaft liegt ein großes nachhaltiges Wachstums- und Beschäftigungspotenzial. Darüber hinaus ist eine hohe, kosteneffiziente Verfügbarkeit von grünem Wasserstoff und von Erneuerbaren Energien zukünftig entscheidend für die Standortsicherheit und Standortauswahl der Industrie.

Vor diesem Hintergrund werden im ersten Green Hydrogen Innovation Congress die gegenwärtigen Entwicklungen sowie die erforderlichen Rahmenbedingungen für eine zügige Marktdurchdringung grüner Wasserstofftechnologien mit hochrangigen Vertretern und Vertreterinnen der Wirtschaft, Wissenschaft und Politik aus Sachsen, Deutschland und der EU in mehreren Podiumsdiskussionen und Fachsessions diskutiert. Innovative Lösungen aus Sachsen und europäischen Gastregionen zur effizienten Erzeugung, Speicherung und zum Transport von grünem Wasserstoff sowie Best Practices mit hohem Anwendungspotenzial in Industrie und Mobilität werden vielseitig beleuchtet. Darüber hinaus wird der europäische Handel mit grünem Wasserstoff in den Fokus gerückt.

Die hybride Veranstaltung sowie die begleitende Ausstellung schaffen Raum für die Vernetzung und Kooperation regionaler Innovationstreiber in einem dynamischen globalen Umfeld.

Veranstaltungstermin
Mittwoch, 02.11.2022, 08:30 Uhr
Programm
Veranstaltungsflyer (Download *.pdf 438 KB)
Veranstaltungsort
Congress Center Leipzig
Seehausener Allee 2, 04356 Leipzig
Anmeldung
Anmeldung erforderlich
Anmeldezeitraum
12.08.2022 - 30.10.2022

Anmeldung

Die Teilnahme an der Veranstaltung kann im Zeitraum vom 12.08.2022 bis zum 30.10.2022 online gebucht werden.

Status

  • Status Aktiv
  • Termin 02.11.2022, 08:30 Uhr
zum Seitenanfang
Anmelden

Anmelden

Kontaktperson

Elisabeth Haufe
Silicon Saxony e. V.
Manfred-von-Ardenne-Ring 20 F
01099 Dresden
Germany

Tel.: +49 351 8973 3867
E-Mail: elisabeth.haufe@silicon-saxony.de

Datenschutzerklärung

Data protection information according to Art. 13 and 14 of the General Data Protection Regulation (DSGVO) for the Green Hydrogen Innovation Congress 2022.

The Saxon State Ministry of Justice and for Democracy, Europe and Equality collects and processes personal data for the purpose of preparing and holding the Green Hydrogen Innovation Congress 2022.

For this purpose, it is communicated:

1. name and contact details of the person responsible:

Saxon State Ministry of Economics, Labor and Transport.
Wilhelm-Buck-Strasse 2
01097 Dresden
E-mail: info@smwa.sachsen.de
Phone: +49 351 564-0

poststelle@smj.justiz.sachsen.de

2. contact details of the data protection officer:

Data Protection Officer

Data Protection Officer of the Saxon State Chancellery
E-mail: datenschutz@sk.sachsen.de
Telephone: 0351/564 - 11310


3. general information on data collection and processing:

The State Ministry of Justice and for Democracy, Europe and Equality processes the personal data salutation, title, first and last name, mail address and job title for the purpose of preparing and holding the Green Hydrogen Innovation Congress 2022 on the basis of Art. 6 para. 1 UAbs. 1 letter b DSGVO.

In addition, photographs and video recordings made during the event will be processed on the basis of consent pursuant to Art. 6 para. 1 UAbs. 1 lit. a DSGVO. This serves the purpose of post-event reporting.

The data will not be passed on to third parties. A transfer of your personal data to third countries does not take place.

Insofar as data processing is based on consent, this may be revoked at any time. However, this does not affect the lawfulness of the processing carried out on the basis of the consent until revocation.

Within the Saxon State Ministry of Economics, Labor and Transport, only those persons who are entrusted with processing the personal data for the processing purposes described above are granted access to the personal data.

The provision of the personal data is neither required by law, nor by contract, nor is it necessary for the conclusion of a contract. The data subject is not obliged to provide the personal data. However, without providing the data, participation in the event is not possible.

No automated decision-making takes place at the Saxon State Ministry of Economics, Labor and Transport.

If consent is revoked, the data will be deleted immediately. Otherwise, the data will be stored until November 3, 2022 and then deleted.

The Saxon State Ministry of Economics, Labor and Transport receives the personal data salutation, title, first name and surname, mail address and job title via the participation portal operated by the Saxon State Chancellery.

4. Rights of the data subject:

The data subject has the following rights vis-à-vis the data controller with regard to the personal data concerning him or her if the legal requirements are met:

_____________________________
 

Datenschutzrechtliche Informationen nach Art. 13 und 14 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) für den Green Hydrogen Innovation Congress 2022.

Das Sächsische Staatsministerium der Justiz und für Demokratie, Europa und Gleichstellung erhebt und verarbeitet zum Zweck der Vorbereitung und Durchführung des Green Hydrogen Innovation Congress 2022 personenbezogene Daten.

Hierzu wird mitgeteilt:

1.         Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen:

Sächsische Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr
Wilhelm-Buck-Straße 2
01097 Dresden
E-Mail: info@smwa.sachsen.de
Telefon: +49 351 564-0
 

poststelle@smj.justiz.sachsen.de

2.         Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten:

Datenschutzbeauftragter

Behördliche Datenschutzbeauftragte der Sächsischen Staatskanzlei
E-Mail: datenschutz@sk.sachsen.de 
Telefon: 0351/564 - 11310

 

3.         Allgemeine Informationen zu Datenerhebung und -verarbeitung:

Das Staatsministerium der Justiz und für Demokratie, Europa und Gleichstellung verarbeitet die personenbezogenen Daten Anrede, den Titel, den Vor- und Zunamen, die Mailadresse sowie die Funktionsbezeichnung zum Zweck der Vorbereitung und Durchführung der Green Hydrogen Innovation Congress 2022 auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 Buchst. b DSGVO.

Darüber hinaus werden auf der Grundlage einer Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 Buchst. a DSGVO Foto- und Videoaufnahmen verarbeitet, die während der Veranstaltung angefertigt werden. Dies dient dem Zweck der Nachberichterstattung zu der Veranstaltung.

An Dritte werden die Daten nicht weitergegeben. Eine Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an Drittstaaten findet nicht statt.

Soweit die Datenverarbeitung auf einer Einwilligung beruht, kann diese jederzeit widerrufen werden. Hierdurch wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung jedoch nicht berührt.

Innerhalb der Sächsische Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr erhalten nur diejenigen Personen Zugang zu den personenbezogenen Daten, die mit deren Verarbeitung zu den oben beschriebenen Verarbeitungszwecken betraut sind.

Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten ist weder gesetzlich, noch vertraglich vorgeschrieben oder für einen Vertragsabschluss erforderlich. Die betroffene Person ist nicht verpflichtet, die personenbezogenen Daten bereitzustellen. Ohne Bereitstellung der Daten ist aber keine Teilnahme an der Veranstaltung möglich.

Im Sächsische Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr erfolgt keine automatisierte Entscheidungsfindung.

Wird die Einwilligung widerrufen, so werden die Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden die Daten bis zum 3. November 2022 gespeichert und sodann gelöscht.

Die personenbezogenen Daten Anrede, den Titel, den Vor- und Zunamen, die Mailadresse sowie die Funktionsbezeichnung erhält das Sächsische Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr über das von der Sächsischen Staatskanzlei betriebene Beteiligungsportal.

4.         Rechte der betroffenen Person:

Die betroffene Person hat gegenüber dem Verantwortlichen bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen folgende Rechte hinsichtlich der sie betreffenden personenbezogenen Daten: