Bauleitplan Stadt Radebeul Frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit

Vorhabenbezogener Bebauungsplan Nr. 75 "Modernisierung und Erweiterung REWE Meißner Straße 5" Frühz. Beteiligung

Schmuckgrafik - öffne Lightbox
Planzeichnung

Auf dem Grundstück Meißner Straße 5 im Osten von Radebeul befinden sich in separaten Gebäuden ein REWE-Markt und ein Getränkemarkt, die 1997 errichtet wurden, sowie ein Pitstop. Der Vorhabenträger beabsichtigt, die vorhandene Bausubstanz abzuräumen und stattdessen ein Gebäude für einen Vollsortimenter, der den heutigen Ansprüchen genügt, zu errichten und die Stellplatzfläche neu zu ordnen.

Der Stadtrat der Großen Kreisstadt Radebeul hat am 18.05.2022 mit Beschluss SR 32/22-19/24 die Einleitung eines Planverfahrens zu einem vorhabenbezogenen Bebauungsplan Nr. 75 mit der Bezeichnung „Modernisierung und Erweiterung REWE Meißner Straße 5“ beschlossen.

Mit der Informationsvorlage InfoSEA 08/22-19/24 wurde der Stadtentwicklungsausschuss am 28.06.2022 über die frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung zum Vorentwurf des vorhabenbezogenen Bebauungsplans informiert.

Die Grenze des räumlichen Geltungsbereiches des vorhabenbezogenen Bebauungsplans ist in dem beigefügten unmäßstäblichen Übersichtsplan zeichnerisch dargestellt. Der Geltungsbereich umfasst die Flurstücke 1029/23, 1029/32, 1077/3, 1077/4, 1077/5 und 1077/6 der Gemarkung Radebeul und damit ca. 0,8 ha.

Das Plangebiet wird begrenzt:

  • im Nordosten von der Meißner Straße und dem Flurstück 1077/2 der Gemarkung Radebeul;
  • im Südosten vom Flurstück 1077/2 der Gemarkung Radebeul und dem Flurstück 220/2 der Gemarkung Trachau der Stadt Dresden;
  • im Südwesten von der Trasse der DB-AG, Flurstück 1029/101 der Gemarkung Radebeul
  • im Nordwesten von den Flurstücken 1073/1, 1029/48, 1029/26, 1029/40 der Gemarkung Radebeul

Der Vorentwurf des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes, bestehend aus dem Vorhabenplan und der Begründung, werden in der Zeit vom:

10.08.2022 bis zum 12.09.2022

in der Stadtverwaltung Radebeul, Technisches Rathaus, 1. Obergeschoss, Schaukasten, Pestalozzistraße 8, 01445 Radebeul öffentlich ausgelegt.

Folgende weitere Unterlagen liegen für dieses Planvorhaben bereits vor und können mit eingesehen werden:

  • Verträglichkeitsgutachten
  • Baumgutachten
  • Entwurf Grünordnungsplan mit Bestandskarte
  • Schalltechnisches Gutachten
  • Historische Recherche
  • Untersuchung Untergrund
  • Baugrunduntersuchung
  • Verkehrstechnische Untersuchung

Jeder kann den Vorentwurf des vorhabenbezogenen Bebauungsplans sowie seine Planbestandteile bzw. die beigefügten Unterlagen einsehen und während der Auslegungsfrist Hinweise und Anregungen schriftlich bei der Stadtverwaltung Radebeul, Pestalozzistraße 8, 01445 Radebeul einreichen oder während der Sprechzeiten montags und freitags 9.00 bis 12.00 Uhr sowie dienstags und donnerstags 9.00 bis 12.00 und 13.00 bis 18.00 Uhr bei Herrn Queißer, Zimmer 1.10 (Technisches Rathaus, 1. Etage) oder einem Vertreter mündlich zur Niederschrift vorbringen.

Aufgrund der noch immer bestehenden bzw. sich verändernden coronabedingten Lage wird eine telefonische Anmeldung unter 0351 83311-941 empfohlen, ggfs. gelten veränderte Öffnungs- und Zugangszeiten. Auf etwaige Vertretungsregelungen wird hingewiesen, diese werden im Schaukasten bekannt gemacht.

Der Vorentwurf des vorhabenbezogenen Bebauungsplans kann während des o.g. Auslegungszeitraums auf der Internetseite der Großen Kreisstadt Radebeul unter www.radebeul.de eingesehen werden und zusätzlich auch auf dem zentralen Landesportal Bauleitplanung unter www.bauleitplanung.sachsen.de.

 

Radebeul, den 07.07.2022

 

Dr. Jörg Müller

Erster Bürgermeister

Status

  • Status Kürzlich beendet
  • Zeitraum 10.08.2022 bis 12.09.2022
  • Stellungnahmen 0 Stellungnahmen
zum Seitenanfang
Anmelden

Anmelden

Kontaktperson

Herr Queißer

Tel: 0351-8311-941

Mail: investoren@radebeul.de

Datenschutzerklärung

Datenschutzhinweis:

Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt auf Grundlage des § 3 BauGB in Verbindung mit Art. 6 Abs. 1 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und dem sächs. Datenschutzgesetz. Es wird darauf aufmerksam gemacht, dass Dritte (Privatpersonen) mit der Abgabe einer Stellungnahme der Verarbeitung ihrer angegebenen Daten, wie Name, Adressdaten und ggfs. E-Mail-Adresse zustimmen. Gemäß Art. 6 Abs. 1c DSGVO werden die Daten im Rahmen des Bebauungsplanverfahrens für die gesetzlich bestimmten Dokumentationspflichten und für die Informationspflicht ihnen gegenüber genutzt. Stellungnahmen ohne persönliche Daten können nicht beantwortet werden, werden jedoch dem Abwägungsprozess unterworfen.